Karriere bei Hörsysteme Wessling

Ansgar Wessling
März 2020

Ausbildung zur/m Hörakustiker/-rin

Heute reden alle über „Fachkräftemangel“. Diese politische Diskussion möchte ich hier dabei nicht aufgreifen. Zu vielschichtig sind die Meinungen von Parteien, Handwerkskammern, Städtetagen, Gewerkschaften, Arbeitgebern, etc. Ich möchte mir lieber den Begriff an sich anschauen: Fachkräftemangel klingt so nach Überraschung, nach Unvorhersehbarkeit. Eine Organisation werkelt so vor sich hin und auf einmal merkt man: „Oh je! Die Fachkräfte fehlen.“ Jetzt ist guter Rat teuer.

Auf eigene Ausbildung setzen
Die einfachste Lösung: Wir von Hörsysteme Wessling setzen auf den eigenen Nachwuchs – und das seit über 25 Jahren. Wir bilden aus – zur Hörakustikerin/zum Hörakustiker – und zwar über den aktuellen Bedarf hinaus. Denn wie sich der eigene Personalstamm entwickelt, haben auf wir nur begrenzt Einfluss. Doch bilden wir über den eigentlichen Bedarf aus, können wir auch überraschende oder freudige (zeitlich begrenzte) Abgänge gut abfedern.

Unser Auswahlverfahren
Pro Jahr bilden wir etwa sechs Auszubildende aus. Bei uns empfiehlt es sich, die Bewerbung dazu bis Ende Juni einzureichen – per Post oder als PDF-Datei. Ausbildungsstart ist immer der 1. August. Als Besonderheit können rund drei Auszubildende auch zum 1. Februar bei uns beginnen. Somit geben wir auch Studienabbrechern und Wechselkandidaten die Chance, Ihre Karriere bei uns zu beginnen.
Elementar sind die klassischen Bewerbungsunterlagen wie Anschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopien. Daraus lässt sich bereits eine Menge über die Motivation der Bewerberinnen und Bewerber ablesen. Realschulabschluss, Fachhochschulreife oder Abitur sind von Vorteil, aber nicht zwingend.

Das Vorstellungsgespräch
Im Vorstellungsgespräch prüfen wir, ob sich der erste Eindruck aus der Bewerbung bestätigt. Hörakustiker ist noch immer ein technischer Handwerksberuf, allerdings einer mit intensivem Kundenkontakt. Daher legen wir viel Wert auf Zuverlässigkeit, Sozialkompetenz und Einfühlungsvermögen. Gerade für Neukunden ist der Weg zum Hörsystem-Versorger oft mit Unsicherheiten verbunden. Da sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ausgeprägten empathischen Fähigkeiten gefragt.

Start der Ausbildung
Vor der Ausbildung absolvieren unsere angehenden Azubis noch ein einwöchiges Praktikum bei uns, damit beide Seiten restlos voneinander überzeugt sind. Dann startet zum 1. August die dreijährige Ausbildung zur Hörakustikerin oder zum Hörakustiker. Da es dreimal im Jahr zwischen drei und sechs Wochen Blockunterricht in der Hansestadt Lübeck gibt, empfiehlt es sich, dass die Azubis volljährig sind. Das macht vieles einfacher. Nach drei Jahren dann erfolgt ebenfalls in Lübeck die Übergabe des Gesellenbriefs bei einem feierlichen Empfang. Anschließend stehen den frischgebackenen Gesellen bei uns viele Möglichkeiten offen, sich zu spezialisieren, oder gar den „Hörakustiker-Meister“ zu machen.

So tragen wir nicht ohne unternehmerischen Hintergedanken ein Stück weit dazu bei, dass sich zumindest in Essen zumindest in unserem Berufsfeld und für uns der Fachkräftemangel in Grenzen hält. Mit einer individuellen Ausbildung in einem inhabergeführten mittelständischen Essener Unternehmen und einer klaren Unternehmensstrategie für die Zukunft.

Es grüßt von Herzen
Ihr Ansgar Wessling

PS: Schreiben Sie mir gerne an dieser Stelle Antworten und Kommentare. Kennen Sie jemanden, für den eine Ausbildung zur Hörakustikerin/zum Hörakustiker etwas sein könnte? Welche Ausbildung haben Sie wann gemacht? Sind Sie in diesem Beruf noch tätig? Ich freue mich darauf, von Ihnen zu lesen und zu hören.

Wim Eckhorn, Geschäftsführer von Hörsysteme Wessling und Eckhorn. (Foto: Eisermann)

Zur Person:
Wim Eckhorn ist Inhaber und Geschäftsführer von Hörsysteme Wessling in Essen. In 12 Filialen kümmern sich rund 80 Mitarbeiter darum, dass Menschen mit Hörminderungen wieder besser hören können.

Wir freuen uns auf eine Nachricht!

* Pflichtfelder

Wir sind für Sie erreichbar

unter 0201 776650.

Oder möchten Sie zurückgerufen werden?

* Pflichtfelder